Freibad Syke


Standort auf Karte anzeigen


1913 beschloss der Flecken Syke die Anlage einer kleinen Badeanstalt an der Hache in der Nähe des Friedeholzes. Das Ufer der Hache wurde dazu auf einer Länge von 20 m durch Beton befestigt. Die Badeanstalt an der Hache wurde bereits Ende Juli 1913 in Benutzung genommen. 1925 kam es zum Bau einer privaten Badeanstalt durch Dr. med. Lohrig an gleicher Stelle. Die Gesamtanlage wurde später noch vergrößert. So erhielt Syke damals sein geradezu vorbildliches zwischen Waldrand und Wiesen idyllisch gelegenes Schwimmbad. Lohrig übernahm das schon vorhandene hölzerne Badehaus und legte das Becken in einem Halbrund an.

Quelle: www.freibad-syke.de